Camisards.net
 
Version Française
English version
Deutch version
Holland version

 


VERANSTALTUNGEN


300. Jubiläum des Kamisarden-Krieges
24. Juli 1702 - 24. Juli 2002
mitgeteilt von Patrick CABANEL

Vorläufige Programmplanung

Aus einer Reihe von Gesprächen, die ich im Sommer 2000 geführt habe, ist die Idee entstanden, die Gedenkveranstaltung zu "dezentralisieren", das heißt, sie über den Zeitraum einer Woche zu verteilen, wobei eine wissenschaftliche Tagung und mehrere größere Publikumsveranstaltungen nebeneinander stehen sollen. Das Programm ist zur Zeit noch nicht endgültig festgelegt und steht zur Diskussion. Der Direktor des Nationalparks der Cevennen [Parc National des Cévennes] hat den vorrangig Interessierten vorgeschlagen, sich im Laufe des Sommers 2001 in Florac zu treffen, um das Gesamtprogramm endgültig festzulegen. Ein Kostenvoranschlag wurde von ihm beim Generalrat [Conseil général] des Départements Lozère eingereicht.

Henri Mouysset hat vorgeschlagen, eine Nachtwanderung zu organisieren, zu der sich Roger Lagrave als einer der Führer angeboten hat. Pastor Roland Laipe (Mende/Floirac) hat sich grundsätzlich dazu bereit erklärt, die traditionell am letzten Sonntag des Monats Juli stattfindende Versammlung in Hospitalet einem größeren Kreis von Interessierten zu öffnen: der Vormittagsgottesdienst ist in allen Einzelheiten einem authentischen "Gottesdienst der Wüste" nachempfunden; die am Nachmittag gehaltenen Vorträge, die normalerweise die christliche Mission zum Gegenstand haben, könnten im Jahre 2002 die Geschichte der Kamisarden behandeln, wie dort auch schon 1998 über das Edikt von Nantes gesprochen wurde. François Plassard und und seine Mitarbeiter von der Gruppe "Nacht, Märchen, Cevennen" [La nuit, le conte, la Cévenne] schlagen vor, den Spielfilm "Die Kamisarden" [Les Camisards] als Freiluftaufführung auf Großleinwand in der Schloßruine von Saint-Julien-d'Arpaon zu zeigen und mit einem Straßenfest zu verbinden.

Die Enthüllung einer Gedenktafel auf dem Gipfel des Bougès oder in seiner unmittelbaren Umgebung ist zunächst nur eine Idee: hierzu wurde eine Diskussionsgrundlage verfaßt.

Der Verleger Max Chaleil (Presses du Languedoc) wird während der Tagung in Pont-de-Montvert einen Büchertisch aufbauen. Der größte Teil der in den Subventionsanträgen vorkalkulierten Kosten wird auf die Organisation der Tagung und die Veröffentlichung des Tagungsbandes entfallen.

Vorläufiger Veranstaltungskalender (2002)

Montag 22. Juli (Tempel von Barre-des-Cévennes) - Öffentlicher Vortrag von Jean-Paul Chabrol über den Markttag vom 22. Juli 1702 (Eintritt frei)

Dienstag 23. Juli (Tempel von Saint-Julien-d'Arpaon) - Öffentlicher Vortrag von Patrick Cabanel, Henri Mouysset und Pierre Rolland über die Vorbereitungen des Aufstandes (Eintritt frei)

Mittwoch 24. Juli (Gipfel des Bougès, nach gemeinsamem Aufstieg zu Fuß) - Enthüllung einer Gedenktafel am Wegepunkt Les Trois-Fayards; Verlesung von Texten von Napoléon Peyrat; Nachtwanderung bis nach Pont-de-Montvert, auf dem selben Weg, den die Kamisarden auf den Tag genau vor 300 Jahren einschlugen (Orientierung durch fortschreitende Leuchtzeichen?) (Teilnahme frei)

Donnerstag 25. - Freitag 26. Juli (Pont-de-Montvert, Umweltmuseum von Lozère) - Wissenschaftliche Tagung zum 300. Jubiläum des Kamisarden-Aufstandes (Eintritt frei)

Freitag 26. oder Samstag 27. Juli (Schloßruine von Saint-Julien-d'Arpaon, 22:00) - Freiluftaufführung des Spielfilms "Die Kamisarden" [Les Camisards] von René Allio, mit Straßenfest; veranstaltet von der Gruppe "Nacht, Märchen, Cevennen" [La nuit, le conte, la Cévenne] (Eintritt gebührenpflichtig)

Sonntag 28. Juli (Can de l'Hospitalet) - Versammlung "der Wüste": Vormittagsgottesdienst, Picknick, geschichtliche Vorträge (Eintritt frei)